time formetal Juni 2013 über Astrum et Abyssum:

Seit knapp anderthalb Monaten ist Nebel in Mir nun auch als Album zu erwerben, nachdem man ein Label gefunden hat und so die Möglichkeit erhalten hat, die Demo noch einmal grundlegend zu überarbeiten und mit einer besseren Qualität zu veröffentlichen.

Beim ersten Hören kam mir sofort der Begriff „Schlagermetal“ in den Sinn, was vor allem dem Gesang „anzukreiden“ ist. Beate könnte auch wunderbar in einer hochwertigen Schlagerband (falls es so etwas gibt) als Gesangsfrau agieren, was man vor dem Kauf dieser CD vielleicht wissen sollte.

Wer sich mit dem Gedanken anfreunden kann, erhält eine abwechslungsreiche, mit viel Herzblut erarbeitete und extrem gut produzierte Platte, die leicht zugänglich ist und teilweise sogar kritische Texte beinhaltet.

Fazit: Ich habe in meinem kurzen Leben schon einige Leute kennengelernt, die neben dem Metal auch Schlager hören. Vor allem auf Festivals wird ab dem 3. Tag gerne mal der Schlager ausgepackt. Astrum Et Abyssum könnten schon ab dem 2. Tag laufen, um es als Metapher zusammenzufassen.

Anspieltipps: Vergessenes Land, Glockenschrei

Bewertung: 6,5 von 10 Punkten