stayheavy über Astrum et Abyssum:

Stay_Heavy

http://www.stayheavy.de/wordpress/index.php?s=astrum




Australische Klänge des Didgeridoos gepaart mit Trommeln, harten Gitarrenriffs und deutschen Texten, die unter die Haut gehen.
Es ist einzigartig und faszinierend. Sie entführen dich durch das Weltentor der Rituale. Die Reise beginnt im Hier und Jetzt! Willkommen in der Welt von Astrum et Abyssum.

Seitdem sich die sieben Musiker der Mannheimer Band im Jahr 2008 unter diesem Namen vereint haben, ist Ihr Anliegen die musikalische Umsetzung von sozial- und gesellschaftskritischen Tabuthemen.
Eine schneidende Gitarre die oszilliert zwischen scharf umrissenen Riffs und psychedelischen Soli, wummernde Bässe die einem den Herzschlag am ganzen Körper spürbar machen unterlegt mit straighten, emotionalen Keys und dem einmalig voluminösen Klang des Didgeridoos sind perfekte Begleiter der Frontfrau Beaty, die mit ihrer eindringlich-einmaligen Powerstimme die deutschen Texte unnachahmlich interpretiert. Der Dampfhammer-Rhythmus der beiden Drummer, unterstützt von Percussions aus allen Kontinenten, lässt den Sound der Band bei all ihren Shows zu einem energiegeladenen Gewitter anschwellen.
So einmalig wie ihre Musik ist auch das Outfit. „Didgeman“ Bernd mit seiner Ganzkörperbemalung der australischen Aborigines sorgt dabei ebenso für Aufsehen wie die aktuelle Bühnenshow die mit der Symbolik diverser Einlagen versucht die Völker der Welt und unterschiedlichste Gesellschaftsgruppen zu vereinen.